bildBlog

Beim Filmen können echt viele Sachen schiefgehen. Probiere das…

Beim Filmen können echt viele Sachen schiefgehen. Probiere das einfach mal aus! Nimm mal ein Video von dir auf und dann schau es dir später nochmal an! Fast jedesmal wirst Du irgendwas finden, was nicht passt. Der Ton ist nicht klar genug, das Licht ist nicht so toll oder Dir gefällt einfach nicht, wie Du auf dem Video aussiehst. Oder Dir fällt auf, dass Du was gesagt hast, was nicht so ganz richtig ist und du würdest es gerne korrigieren oder rausschneiden.

Das Problem dabei ist, dass der Aufwand bei der Produktion immens ansteigt, wenn Du auf jedes der Probleme immer wieder eingehst, Passagen rausschneidest und neu aufnimmst.

Dadurch verlierst Du dann schnell die Lust und hörst unter Umständen schnell wieder auf mit der Produktion oder noch schlimmer, du fängst gar nicht erst an.

Um das zu vermeiden, kann ich Dir nur einen Tipp geben.

Lade auch Videos mit kleinen Fehlern hoch! Werde dadurch besser, dass Du viele Videos produzierst! Vereinfache den Prozess so gut es geht! Ich filme zum Beispiel mit dem Smartphone und wir schneiden die Videos nur sehr selten. Meist werden sie einfach als One Take hochgeladen und nur der Anfang und das Ende geschnitten.

So kannst Du Deinen Output erhöhen, bekommst Feedback und wirst Dich von Video zu Video verbessern, ohne dass Du die Lust verlierst.

Wie siehst Du das? Bin gespannt auf Deine Meinung dazu!

Folge @alexander_marci für mehr Business Tipps: 🎥💰
Folge @digitalernomade_de für mehr Infos zu meinen Reisen und Minimalismus 🌴

from Tumblr https://digitalernomade.tumblr.com/post/178347865863

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.