bildbusinessinstagram

„Ich war noch niemals in New York, ich war noch niemals auf Hawaii

Veröffentlicht

„Ich war noch niemals in New York, ich war noch niemals auf Hawaii.
Ging nie durch San Francisco in zerrissenen Jeans.
Ich war noch niemals in New York, ich war noch niemals richtig frei.
Einmal verrückt sein und aus allen Zwängen fliehen.“

Ich glaube der Song von Udo Jürgens wurde vor allem deshalb so bekannt, weil er den Schmerz einer ganzen Generation getroffen hat.

Angepasst sein, immer das machen, was man gesagt bekommt.

Niemals die Chance haben auszubrechen in die Freiheit.

Manchmal hilft es etwas Abstand zu gewinnen.

Abstand von seinem sozialen Umfeld.

Abstand von Kollegen.

Abstand von ständiger Beobachtung.

Ich hab für meine erste Auszeit damals vor mehr als 10 Jahren die Stadt San Francisco gewählt.

San Francisco ist das Mecka der Startup Welt.

Jede Woche besuchte ich Startup Veranstaltungen und traf mich mit spannenden Unternehmern.

Auf einmal war ich nicht mehr umgeben von meinen Studienkollegen, die immer nur von Klausur zu Klausur gedacht haben.

Dort traf ich Menschen, die wirklich etwas in der Welt bewegen wollten.

Danach kam ich als anderer Mensch zurück und das hat mich bis heute inspiriert.

Heute ist es noch viel einfacher als damals.

So tauschen wir uns weltweit in Online Communities und Videomeetings mit Gleichgesinnten aus.

Hast Du das Gefühl, dass Dich Dein Umfeld oft zurückhält. Brauchst Du Menschen, in Deinem Umfeld, die die gleichen Ziele haben wie Du? Gibt es eine Reise, die bei Dir alles verändert hat?

✅ Folge @alexander_marci für mehr Herzensbusiness Motivation! ❤️🎥💰 Folge @digitalernomade_de für mehr Infos zu meinen Reisen und Minimalismus !🌴